Gajowka – ein Ort der Stille und Ruhe!

Seit gestern befinden wir uns in einem kleinen polnischen Dorf namens Gajówka , wo wir die nächsten vierzehn Tage unseren Urlaub verbringen werden. Obwohl ich schon gefühlte hundert Jahre hierher komme, ist es dieses mal etwas Besonderes, denn wir durften uns für einige Tage in ein wunderschönes Blockhaus einquartieren.

Meine Freundin betreibt seit 2005 einen Ferienbetrieb mit zwei Ferienhäusern, einem großen Garten und vielen Tieren. Schon meine ersten Besuche bei meiner Freundin im Jahr 1999 waren unbeschreiblich schön und werden mir immer besonders in Erinnerung bleiben. Allerdings war für mich bisher jeder Besuch mit dem Gefühl verbunden in eine andere Welt abzutauchen. Bis vor einigen Jahren fühlte ich mich 50 Jahre zurück versetzt, in die Dörfer und Landschaften meiner Kindheit. Vieles hat sich seit dem verändert, aber zum Glück ist die besondere Ausstrahlung der Landschaft und Umgebung , sowie eine ganz bestimmte Atmosphäre geblieben.

Einige Erneuerungen, wie zum Beispiel das Errichten von Straßenlaternen, widerstreben meiner romantischen Vorstellung alles könnte so bleiben, wie es ist. Andere hingegen sind für uns von Vorteil. So gibt es seit Neustem einen Verbund der Verkehrsbetriebe der beiden Nachbarländer Polen und Deutschland. Mit dem Euro-Neisse-Ticket fahren wir bequem von Görlitz in einer knappen Stunde nach Rębiszów, wo wir von meiner Freundin abgeholt werden.

Gajowka ist für mich ein Ort der Stille und Ruhe. Mir ist auf allen meinen Reisen kein anderer Ort begegnet, der mir so viel Ruhe und Kraft schenken kann.

Ich meine das weniger spirituell, als es sich vielleicht anhört, aber dieser Ort ist auf eine gewisse Art magisch – eine Kraftquelle, die sich nie erschöpf!

In Gajowka wird mir nie langweilig, im Gegenteil, die Stille, die Natur um mich herum bieten mir die Möglichkeit Ruhe in mir zu finden. Dabei muss ich gar nicht in die Ferne schweifen und Ausflüge in das nahe gelegene Riesengebirge unternehmen. Es reicht ein Sparziergang durch das Dorf oder ein Nachmittag im Garten meiner Freundin, um in eine Tiefenentspannung zu gelangen.